Orrrr, Netzgemeinde

Herrje, was muss ich da wieder für einen Scheissdreck lesen. Vorratsdatenspeicherung. Das schlimme ist, die VDS ist schon bescheuert genug, aber welch Argument les ich da von Seiten der „Netzgemeinde“? Die Franzosen haben seit 2006 die VDS und das hat den Anschlag auf Charlie Hebdo nicht verhindert, also ist deswegen die VDS eh unnütz. Das ist doch kein Argument, das ist blödes Dummgesabbel. Weil genau dieser eine Anschlag nicht verhindert wurde, ist also die VDS komplett unnütz. Wenn die unnütz ist bedeutet das doch, die erhobenen Daten können niemals etwas nützen. Was wiederum bedeutet, die VDS wäre gar nicht schlimm, wenn man eh nix damit anfangen kann. Das ist so typisch für diese Mitläufer der „Netzgemeinde“, irfgendwer sagt irgendwas möchtegernschlaues und jeder schreit es nach, bevor mal das Hirn eingeschaltet wird. Es gibt so viele Gründe, die gegen die VDS sprechen. Nehmt diese uns allen bekannten Gründe. Nehmt keine Gründe, die euch als Volldepp dastehen lassen. Bittedanke.

Und überhaupt, wer ist denn eigentlich diese Netzgemeinde? Und wieviele? Ich glaub ja, dass die gesamte netzpolitische Gemeinde nichtmal eine fünfstellige Anzahl an Menschen beinhaltet und sich maßlos überschätzt. Ich verweise mal auf diesen Tweet:
Katta
Da hat die SPD jetzt aber bestimmt ganz dolle Angst. Davon abgesehen, dass eh alle 2 Minuten jemand die Verräterpartei aus irgendwelchen anderen Gründen beschwört, ist die Anzahl derer, die die VDS als wahlentscheidend sehen verschwindend gering und die haben auch bisher nicht unbedingt die SPD gewählt.

In der Wahrnehmung außerhalb der nerdigen Welt gibt es hauptsächlich Sascha Lobo und erweitert noch Contanze Kurz und Markus Beckedahl, den Rest kennt doch niemand. Wir wissen, wer Sixtus ist, wer mspro ist und noch einige andere, aber da draußen weiß das niemand. Und die liebe Netzgemeinde ist wie viele andere Gemeinden, ganz viele sind neidisch darauf, dass einige im Rampenlicht stehen und lassen nichts aus, um diese Leute schlecht zu machen. „Der Lobo ist doch bei der SPD, egal ob der was schlaues sagt, so ein Penner, Verräterparteifreund. Und der Beckedahl, der hat mir mal nicht hallo gesagt, damals aufm Kongreß im Bällebad, mimimi.“
Deswegen ist die Netzgemeinde völlig irrelevant derzeit. Solange nur gemeckert wird und die in der Öffentlichkeit stehenden Leute nicht unterstützt werden, wird das auch nichts mehr. Interessiert grade leider eh niemand für Netzthemen.

PS: Ich halte ja außerordentlich viel von Julia Reda und hoffe, dass sie in den nächsten Jahren verstärkt in der Öffentlichkeit steht. Außerdem bin ich ein Fan der zynischen Kommentare von Klaus Peukert und den Gedanken von Jürgen Geuter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.