Month: März 2015

ÖPNV (4) – S-Bahn Wetter

Die großartige @ohaimareiki hat es mal gut zusammengefasst:

Sauna

Der Frühling naht und jeden Morgen stellt sich dieselbe bange Frage: was ziehe ich an? Morgens bei 1° und Wind am Bahngleis stehen, nach Feierabend sind dann schon 16°. Frieren ist trotzdem ungut, also wird natürlich die dicke Jacke angezogen. Selbige trägt man abends schon im Arm, vorm einsteigen in die Bahn wird noch der Reißverschluss des Pullis aufgemacht, doch es gibt keine Chance dem Höllenschlund S-Bahn zu entkommen.

Generell haben Heizungen im ÖPNV 5 Einstellungen: Aus – Aus – Aus – Aus – Sonnenoberfläche. In den älteren Bahnen gibt es noch eine spezielle Zusatzfunktion, die ganz gezielt den Sauerstoff aus dem Abteil absaugt und durch ein einlullendes Gasgemisch ersetzt wird, das die Fahrgäste schläfrig werden lässt. Dieses früher gern benutzte Prinzip „Fenster öffnen“ ist heutzutage immer öfter nicht vorgesehen.

Noch besser ist es, wenn es regnet. Das in der Bahn verdunstende Wasser sorgt dafür, dass man als Passagier ohne Aufpreis ein Gefühl dafür bekommt, wie es sich in den Subtropen mittags nach einem Regenschauer anfühlt. Der in Strömen fließende Schweiß sorgt immer für Kühlung. Hach, so viel Spaß für so „wenig“ Geld.

Abnehmen leicht gemacht – 10 Kilo in 21 Tagen

Ich geh seit knapp 2 Monaten regelmäßig in die Muckibude. Der ewige Traum des Abnehmens und zugleich der neue Hulk werden, der niemals wahr wird, ohne mit Substanzen nachzuhelfen, die einem nicht nur das Hirn verkleinern. Und obwohl ich mich mit Ernährung und Training schon ganz gut auskenne, gibt es ja immer die Hoffnung, irgendwo etwas zu entdecken, was man noch nicht kennt. Bei mir im Studio hing 6 Wochen lang prominent ein Aushang für ein Seminar: 10 Kilo Depotfett in 21 Tagen loswerden.

Klingt unseriös. Aber wenn man einen Bauch vor sich herschleppt, schaut man sich eben alles genauer an. Ich hatte allerdings keine Zeit für das Seminar, also ging ich einfach auf die Webseite 21Tage-Stoffwechselkur.de. Achtung, ab jetzt wird es grauenhaft.

Direkt fallen mir 3 Bilder auf: ein kopfloses Paar in Gala-Outfit, die Skyline einer Stadt und eine Frau mit enormer Lippenstiftbetonung. Wo jetzt der Zusammenhang mit Abnehmen ist, bleibt ein Geheimnis. Und kaum beginne ich, den Text zu lesen, disqualifiziert sich alles von selbst. Denn sofort springt mir ins Auge, was ich alles zur erfolgreichen Stoffwechselkur benötige:

1. Vitalstoffpaket. Ja damit kann ich noch leben, auch wenn da nicht steht, was da überhaupt drin ist.
2. Globuli. GLOBULI! Ja leck. Ich schwanke ja zwischen „gut, dass ich nicht beim Seminar war“ und „da hätt ich gern rumgetrollt“. Meine Fresse.
3. Aspartamfreies Eiweiß. Ja von mir aus.

Falls jetzt noch jemand im Seminar oder auf der Webseite verbleibt, bekommt man weiter sehr „gehaltvolle“ Tipps. Das ganze beruht darauf, dass 21 Tage lang quasi keine Kohlehydrate gegessen werden sollen. Aber das ist nicht nur rein Low Carb, und nicht nur dass Globuli angeblich unterstützend wirken sollen, nein der Knaller kommt jetzt noch: organischer Schwefel! Ja ihr habt richtig gelesen. Google spuckt dazu direkt lauter Esoterikseiten aus. Ich zitiere mal von den Bekloppten vom Zentrum der Gesundheit:

Schwefelmangel ist weit verbreitet – und das, obwohl die Fachwelt (irrtümlicherweise) von einer ausreichenden Versorgung mit Schwefel ausgeht.

Ja genau, die Fachwelt irrt und die Globulifanboys haben die Wahrheit gepachtet. Wisst ihr denn, was euch alles passieren kann, wenn ihr Schwefelmangel habt?

Gelenkbeschwerden, Probleme mit der Leber, Durchblutungsstörungen, Niedergeschlagenheit, Ängste, stumpfes Haar, fahle Haut, grauer Star, brüchige Fingernägel, schlaffes Bindegewebe und vieles mehr.

Einmal querbeet alles durch. Im Seminar wäre ich an der Stelle vom trollen ins unfreundliche gewechselt. Aber was bietet uns die Seite denn noch so? Tolle Rezepte zum Beispiel:
Thunfischsteaks mit frischen Champions und Salat
Zutaten:
360 g Rinderfilet oder Roastbeef frisch
500 g Zucchini
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter getrocknet

Jaja, alles mit sehr viele Aufmerksamkeit und Liebe gemacht auf dieser Webseite. Was kostet der Spaß eigentlich?

Also erstmal soll man Globuli (19,98) und Eiweiß (29,90) bestellen. Dann gibt’s das große Vitalpaket für 198,35 Euro. Inklusive Mineral & Nährstoffshake, organischer Schwefel, Antioxidantienkapseln (auch wieder so ein Esomüll) und natürlich Omega-3 Kapseln. Kleiner Hinweis, weil es die ja quasi überall gibt: Die bringen nix. Es gibt eine Studie bezüglich Omega-3 die positiv ist, leider waren die Messungen verfälscht. Weitere Omega-3 Studien brachten keinerlei positive Eigenschaften hervor.

Zusammengefasst muss ich zugeben, dass der komische Ernährungsplan vermutlich funktioniert, was aber daran liegt, dass man quasi kaum was isst und schon gar keine Kohlehydrate. Nix zu tun damit haben Globuli, Schwefel, Antioxidantien und Omega-3. Sollte das Seminar noch mal statt finden, dann werde ich mal hingehen und trollen. Allerdings finde ich es schade, dass bei mir im Studio derlei Scharlatanerie und Geldmacherei von Esodeppen auch noch promoted wird.